Senkrechtlift

Allgemeines zu Senkrechtliften

Der Senkrechtlift oder Vertikallift ist eine Variante der technischen MobilitĂ€t, um eine Plattform senkrecht ĂŒber grĂ¶ĂŸere Höhen zu bewegen. Die Plattform wird bei dieser Variante in einem eigens angelegten Schacht transportiert. Durch die erhöhte Lastenaufnahme von bis zu 500 Kilogramm eignet sich der Senkrechtlift ferner fĂŒr den Lastentransport. Etablierte Hersteller bieten prinzipiell verschiedene GrĂ¶ĂŸen der Plattform an. Die Förderhöhe betrĂ€gt bis zu 12 Meter. Die Schachtverkleidung reicht von Metall bis hin zu einer Glasverschalung.

Als Vorteilig erweist sich bei einem Senkrechtlift gegenĂŒber einem Aufzug, dass dieser Lift mit einem verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig geringen Aufwand als auch geringeren Kosten realisiert werden kann. So muss beispielsweise unter dem Lift keine Grube existieren. Jedoch ist es ferner möglich, den Lift an den persönlichen Geschmack einer jeden Person individuell anzupassen. Diese Ausstattungsmöglichkeiten reichen von der Außenverkleidung ĂŒber die Innenverkleidung bis hin zu Holzverkleidungen des Innenraumes.

Damit erweist sich die Montage eines Senkrechtliftes in jedem Fall als eine Wertsteigerung eines Hauses. Durch die Möglichkeit barrierefrei zu wohnen, bis hin schwere Dinge einfach und komfortabel zu transportieren und letztlich auch durch optische Gesichtspunkte, erfÀhrt ein Haus mit einem Senkrechtlift eine zusÀtzliche AttraktivitÀt.

Jedoch ist dem hohen Eigengewicht dieser Anlage geschuldet, dass ein tragfĂ€higes Fundament existieren muss. Dieses muss vorhanden sein, oder vor Beginn des Aufbaues erfolgen. Meistens wird fĂŒr den Einbau dieser Liftvariante ein externer Statiker zu Rate gezogen. In besonderer Weise gilt dies fĂŒr den nachtrĂ€glich Einbau in ein Haus. Weitere bauseitige Maßnahmen könnten sein, geeignete Ausstiegsituationen zu schaffen. Dies hĂ€ngt immer mit der persönlichen baulichen Umgebung eines jeden Hauses zusammen, als auch mit den persönlichen Vorstellungen eines jeden Nutzers. So ist es beispielsweise möglich eine Ausstiegssituation an einem Balkon zu realisieren bis hin einen Ausgang komplett neu zu generieren, beispielsweise durch einen Wanddurchbruch in GrĂ¶ĂŸe einer TĂŒre.

Weitere zu beachtende Punkte, im Zusammenhang mit dem Einbau eines Senkrechtliftes, wĂ€ren ferner, dass gerade im Sommer eine möglichst geringe Innentemperatur in dieser Anlage herrscht. Durch das an sich geschlossene System kann es sehr leicht bei einer falschen Standortwahl zu einer betrĂ€chtlichen Erhitzung des Innenraumes kommen. Unter dem thermischen Aspekt ist ferner zu beachten, dass wenn ein Senkrechtlift direkt in ein Haus fĂŒhren soll, die Ausgangsöffnung des Liftes keine WĂ€rmedĂ€mmung darstellt. Erfahrene Hersteller werden aus diesem Blickwinkel einen Ort empfehlen der nicht regelmĂ€ĂŸig beheizt wird.

Um die Beachtung all dieser Kriterien herbeizufĂŒhren , die nur aus Erfahrungen und Schulungen der Konstrukteure, Monteure und Außendienstmitarbeiter herrĂŒhren, sollte die Wahl des richtigen Anbieters wohl ĂŒberlegt werden.

Varianten

PrimĂ€rer Bestandteil der Variationen eines Plattformliftes, sollte die Möglichkeit darstellen die PlattformgrĂ¶ĂŸe auf die WĂŒnsche und Erfordernisse der baulichen Umgebung abstimmen zu können, jedoch auch in Ausrichtung an die Bedarfsanforderungen des jeweiligen Nutzers. Ferner ist es möglich in der Ausstattung des Liftes zu variieren. So ist es möglich den Boden, die Verkleidung, sowohl innen als auch außen, die Decken, die Bedieneinheiten etc. auf den Geschmack und die Vorstellungen der Nutzer abstimmen zu können. Auch kann die Innenbeleuchtung auf den Wunsch des Nutzers abgestimmt werden. FĂŒr Nutzer, die gerne einen Sitz wĂ€hrend der Fahrt wĂŒnschen kann zusĂ€tzlich ein Klappsitz angebracht werden.

Ferner kann variiert werden in der Antriebstechnik eines Vertikalliftes. Jedoch ist darauf zu achten die geeignete Technik zu finden die zu dem Standort des Liftes passt. Ein Lift, der im Außenbereich installiert wird und durch eine Spindel betrieben wird kann prinzipiell im Sommer bzw. im Winter zu Problemen im Betrieb fĂŒhren. Durch Temperatur abhĂ€ngige Ausdehnungen bzw. das zusammenziehen der Spindel eignet sich eine Anlage mit Spindelbetrieb nur bedingt fĂŒr die Installation im Außenbereich.

Bauseitige Leistungen

Die Leistungen, die der Nutzer zu erbringen hat, bestehen in erster Linie in der zur VerfĂŒgung Stellung eines geeigneten und tragfĂ€higen Fundamentes. Ferner muss der Nutzer dafĂŒr Sorge tragen, dass geeignete Ein- und Ausstiegsituationen geschaffen werden. Auch ist eine geeignete Stromaufnahme zu schaffen um den Betrieb eines Vertikalliftes zu gewĂ€hrleisten. Ferner besteht die Möglichkeit, dass der Nutzer dafĂŒr Sorge zu tragen hat, dass eine geeignete Lastenaufnahme zur Montage des Liftes angebracht wird. Dies hĂ€ngt jedoch sowohl von der baulichen Umgebung als auch dem Unternehmen ab, das diesen Lift montiert.

Kriterien fĂŒr den Kauf

Bei einem Plattformlift sollte der besondere Fokus des Kunden auf der Wahl eines geeigneten und erfahrenen Unternehmens liegen. Eine umfassende Beratung fĂŒr dieses Liftkonzept ist unabdingbar, da Kriterien wie beispielsweise die Wahl der Örtlichkeit weitreichende Folgen haben können, wenn der Lift erst einmal montiert wurde, siehe oberer Abschnitt Allgemeine Beschreibung. Zudem sollten auch die Folgekosten bedacht werden die auftreten durch die Montage eines Senkrechtliftes. FĂŒr gewöhnlich sollte ein Vertikallift jĂ€hrlich gewartet werden. Jedoch können die Preise fĂŒr die jĂ€hrliche Wartungen zwischen den Unternehmen variieren. Auch ist unbedingt zu beachten wie lange ein Unternehmen GewĂ€hrleistung fĂŒr ihren Lift anbietet.

Symptome

Senkrechtlifte werden erfahrungsgemĂ€ĂŸ in erster Linie von Personen genutzt, die unter massiver EinschrĂ€nkung ihrer Bewegungsfreiheit leiden, zumeist Rollstuhlfahrer. GrundsĂ€tzlich ist auch hier unbedingt zu bedenken, dass der Lift sowohl von der GrĂ¶ĂŸe der Plattform, als auch den Bedieneinheiten auf den Nutzer abgestimmt werden. Auch kann es sich als sinnvoll erweisen, fĂŒr Nutzer die nicht selbststĂ€ndig ihren Lift nutzen können, dass fĂŒr die etwaige Begleitperson zusĂ€tzlicher Platz auf der Plattform einkalkuliert wird. So kann sich der Alltag mit einem Plattformlift unkomplizierter gestalten, als wenn die Begleitperson den Nutzer in den Lift schieben muss, um hernach sich per Fuß zur Ausstiegsposition zu begeben und dort den Nutzer aus dem Lift aufnimmt und ihn auf die jeweilige Ebene befördert.